F.E. TRIMBACH

Elsass

 

PINOT BLANC

weiß - trocken - 2017

Farbe: glänzendes Strohgelb mit hellgoldenen Reflexen Duft: duftiges Bouquet von gelben Äpfeln, Birnen, Zitrusfrüchten, auch etwas Steinobst, weiße Blüten und pikante Würznoten (Muskatnuss) Geschmack: am Gaumen trocken, sanft, doch nicht ohne Kraft und Fülle, gut ausgewogen, mit feiner Würze, viel Saft und Frische ein Wein für pures Trinkvergnügen, früh zugänglich und zugleich gut und gern fünf Jahre (oder länger) lagerfähig!

GEWÜRZTRAMINER

weiß - feinherb - 2016

Farbe: leuchtendes Goldgelb mit zartrosafarbenen Glanzlichtern Duft: charakteristisches Gewürztraminer-Bouquet von reifen Litschis, Trauben, Pfingstrosen und feinem Biskuit Geschmack: vollmundig, konzentriert mit exzellenter Balance am Gaumen, viel saftige Frucht, elegante Würze und die für Trimbach so charakteristische, nur sehr zarte Süße verleihen dem Classique seine einzigartige Finesse. Ein Gewürztraminer wie aus dem Bilderbuch!

PINOT GRIS RESERVE

weiß - trocken - 2016

Farbe: golden glänzend Duft: im Bouquet duftig fruchtbetont mit intensiven Aromen von saftig gereiftem Steinobst (Pfirsich, Aprikose), exotischen Früchten, Zitrusfrüchten und zarten Anklängen von Honig Geschmack: am Gaumen vollmundig mit der üppigen, gelbfleischigen Frucht des Bouquets (reifer Pfirsich, Mango, exotische Früchte), ergänzt um Noten von Birnen und Zitronencreme, bei aller Opulenz geschmacklich trocken, elegant und geschmeidig, saftig und sehr lang, mit perfekter Balance von Schmelz, rassiger Frische und leicht rauchig mineralischen Anklängen im Finale

PINOT GRIS RESERVE PERSONELLE

weiß - trocken - 2013

Farbe: feines Goldgelb mit zart rosa Reflexe Duft: sehr harmonisch und blumig, zart nach Rosen, Bienenwachs und Dörräpfel Geschmack: reichhaltig und sehr komplex, durchzogen von feiner Mineralität und harmonischer Säure, weich und aromatisch am Gaumen

Die Weine von F.E. Trimbach können Sie über den Link in der Weingarage bestellen.

DER WINZER

Mit Jean Trimbach, der sich im Jahr 1626 als Winzer niederließ beginnt die Weinbaugeschichte der Familie eine Geschichte, vor allem aber eine Leidenschaft, die sich seither von einer Generation zur nächsten 'weitervererbt'. Mit Frédéric Emile Trimbach, der 1898 seine Weine auf der Internationalen Weinmesse in Brüssel präsentierte und höchste Auszeichnungen erhielt, war Trimbachs Renommee auch weltweit besiegelt. Mit Pierre und Anne Trimbach setzt sich die jahrhundertealte Familientradition heute in 12. und 13. Generation fort.


Seit 1985 bereitet Pierre Trimbach als ebenso talentierter wie ambitionierter und international angesehener Kellermeister die Weine des Hauses die seine Tochter Anne seit 2008 als ebenso charmante Trimbach-Botschafterin wie engagierte Verkaufs- und Exportverantwortliche rund um den Globus bekannt macht. Ihre Philosophie ist seit 13 Generationen unverändert: 'Nicht zu den Größten, doch zu den Besten wollen wir gehören.'


Das hübsche Trimbach-Weingut in Ribeauvillié liegt gleich an der Elsässer Route des Vins. Die über vierzig Hektar Rebland der Trimbachs erstrecken sich über acht Gemeinden am Fuß der Vogesen. Die Trauben stammen überwiegend aus den eigenen Weingärten. Wenn nötig, wird aber auch das ausgesuchte Lesegut treuer Partnerwinzer vor Ort zugekauft, die ihre Weinberge nach denselben strengen Qualitätsmaßstäben bewirtschaften (nach integrierten Weinbaumethoden mit Bodenarbeit, rigoroser Ertragskontrolle, Auslese der Trauben usw.).


Pierre Trimbach bereitet daraus die unverkennbar reinen, trockenen, rassigen Weine im berühmten 'style Trimbach'. Fast alle Weine verbleiben auch nach der Füllung noch einige Zeit im Keller (abgesehen von den bewusst frisch und jung zu trinkenden Qualitäten) und werden erst nach mehrjährigem Flaschenlager für den Handel freigegeben: Wenn sie beginnen, ihre wahre Klasse, ihre Finesse, ihren unwiderstehlichen Charme zu offenbaren. Die beeindruckende Langelebigkeit dieser Weine ist ein weiteres Markenzeichen des 'style Trimbach' Weine, die immer neu begeistern, wenn sie selbst nach zehn und mehr Jahren auf der Flasche strahlend frisch im Glas stehen.

 
  • Instagram
  • Facebook

©2020 wein.garage