WEINGUT PIEPER-BASLER

Baden

 

CHARDONNAY PLAISIR

weiß - trocken - 2019

Schmeckt solo sehr gut, passt aber auch zu kräftigen Pasta-Gerichten oder Käse.

WEISSBURGUNDER PLAISIR

weiß - trocken - 2019

Ein fruchtig-saftiger Weissburgunder mit schönem Schmelz ausgebaut im Edelstahltank.

Ein universeller Essensbegleiter, der mit den meisten Speisen sehr gut harmoniert. Hervorragend zu Fisch, Spargel und Salaten.

GRAUBURGUNDER SAVEUR

weiß - trocken - 2019

Ein kräftig-fruchtiger Grauburgunder, der einen opulenten Körper und viel Struktur besitzt. Die Grauburgunder-Trauben werden nach der selektiven Handlese schonend gepresst. Der Traubensaft steht danach einige Zeit, damit die Trubteile absinken, der so schonend vorgeklärte Saft wird dann im kleinen Holzfass vergoren und reift lange auf der Vollhefe.

RULÄNDER SAVEUR

weiß - fruchtsüß - 2018

Ein fruchtig saftiger Ruländer mit mächtigem Körper, Opulenz und dennoch einer schönen Frische.

Der Wein passt zu Desserts, die nicht allzu süß sind und auch zu würzigen Käsesorten, lässt sich aber auch phantastisch solo genießen.

VIOGNIER SAVEUR

weiß - trocken - 2019

Ein wunderschöner Viognier aus dem Barrique-Fass, eine Seltenheit hierzulande, mit viel Körper und opulenten Fruchtaromen.

Der Wein ist ein interessanter Essensbegleiter zu fruchtig-scharfer asiatischer Küche und kräftigen Fischgerichten.

Die Weine vom Weingut Pieper Basler können Sie über den Link in der Weingarage bestellen.

DER WINZER

Die Reben des Weinguts Pieper Basler wachsen am Zeller Abtsberg in der Ortenau in Baden, am westlichen Hang des Schwarzwalds. Der Blick aus den Weinbergen reicht bis ins benachbarte Elsass, faszinierend ist die Silhouette des Straßburger Münsters am Horizont. 

Auf gut vier Hektar bauen wir vor allem die klassischen Burgundersorten an, aber auch Riesling, Chardonnay, Sauvignon Blanc und Viognier werden von uns kultiviert. 

Unsere Lagen sind teilweise extrem steil und erfordern viel Handarbeit. Die vorherrschenden Granitverwitterungsböden eignen sich hervorragend für den Anbau unserer Rebsorten.

GESCHICHTE

Die Familie Basler betreibt seit vielen Generationen Weinbau in Zell-Weierbach. Es ist überliefert, dass sich schon Matthias Basler seit seiner Hochzeit im Jahr 1797 als Rebmann verdingte. Rebmann ist die alte Bezeichnung für Winzer. Jochen Basler und Kirsten Pieper führen diese Tradition mit ihrem 2015 gegründeten Weingut fort. Zuvor wurden alle Trauben an die örtliche Winzergenossenschaft geliefert.

Der Stammbaum von Jochen Basler lässt sich bis ins Jahr 1608 zurückverfolgen, dem Geburtsjahr von Adam Johann Basler. Mit großer Sicherheit war auch er Rebmann, aber belegt ist das nicht. Zu jener Zeit gab es kaum eine Familie in Zell-Weierbach, die nicht Wein angebaut hat.

Die älteste Überlieferung zum Weinbau in Zell-Weierbach stammt aus dem Jahr 1242. Damals stritten der Bischof von Straßburg und der Abt des Klosters Gengenbach über den Weinzehnt. Das Benediktiner-Kloster Gengenbach gilt als Begründer des Weinbaus in der Ortenau, die ersten Reben wurden wohl um das Jahr 900 gepflanzt. Auch der heutige Zeller Abtsberg gehörte zum Kloster.

 
  • Instagram
  • Facebook

©2020 wein.garage